Zweitwohnung eines Politikers der immer vergiss Steuern zu zahlen

Immer mehr Besitzer einer Zweitwohnung leiden unter Demenz

Rund 1,4 Millionen Menschen lebten 2013 in Deutschland, die an Demenz erkrankt sind, Tendenz steigend und zwar rapide, denn man hat wahrscheinlich eine große Anzahl von Erkrankten nicht mitberechnet. Die Besitzer einer Zweitwohnung wurden bislang außen vorgelassen, so ein Sprecher der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Man habe sie einfach vergessen und bedauert diesen Vorfall zutiefst, genau wie es nun drei Politiker tun, nachdem sie über Jahre hinweg keine Steuern für eine Zweitwohnung bezahlt haben.

Grünen Politiker Anton Hofreiter hat leider vergessen, dass er noch eine zweite Wohnung besitzt, genau wie SPD’ler Niels Annen und, wie heute bekannt wurde, auch der CDU-Abgeordnete Tankred Schipanski. Wie genau es zu diesem Versäumnis kam erklärte einer der drei Herrn der Besten Zeitung mit den folgenden Worten: “Ich habe es ganz einfach vergessen, dass ich noch eine zweite Wohnung habe, doch habe ich mich schon oft gewundert, dass mir diese vier Wände so komisch vorkamen und auch meine Lebensgefährtin sah plötzlich ganz anders aus. Und kennen sie das, wenn sie sich sicher sind, dass sie den Schlüssel immer vorne an der Wohnungstür in eine Schüssel legen und er auf einmal verschwunden ist? Jetzt weiß ich endlich, wo das Mistding sich versteckt hat, in einer anderen Wohnung”.

Die Zahlung von Steuern auf eine Zweitwohnung wird fällig, solange die Besitzer in keiner Ehe leben. Sobald dies der Fall ist entfällt die Steuerzahlung. Momentan wird noch geprüft, ob die drei Politiker eventuell die Zahlungen ausgelassen haben, weil sie vergessen haben, dass sie noch gar nicht verheiratet sind. Dies ist jedoch nicht so, weshalb Anton Hofreiter und Tankred Schipanski derzeit überlegen sich einfach das Ja-Wort zu geben, denn dann hätten ja beide etwas davon.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *