Piraten fordern Abschaffung von Montagen

hangover-204835_1920

Die Beste Zeitung hat seit gestern Abend Informationen über einen neuen Gesetzesentwurf der Piraten Partei vorliegen. In diesem wird von den Piraten gefordert, dass man den Montag aus allen Kalendern streicht. Grund für die Änderung sei ganz einfach der, dass ihn sowieso niemand so richtig brauchen würde und auch keiner so richtig sagen kann, wieso es ihn überhaupt gibt.

“Jeden Montag das gleiche Theater und Prozedere, wenn ich auf der Arbeit bin und das, nachdem ich mich bereits mühsam aus dem Bett gequält habe. Die Kollegen stehen Schlage an der Kaffeemaschine, reden über die Fußballergebnisse vom Wochenende, erzählen Alkohol- und Frauengeschichten, nicken noch mal kurz im stehen weg, und an den Computern wird auch erst einmal nur Angry Birds gespielt. Gearbeitet wird sowieso nicht”, so Christian Albrecht, Experte der Piratenpartei aus dem Ruhrgebiet.
Ein weiteres Argument für die Abschaffung sei der psychologische Aspekt. Total die Depristimmung, wenn man am Sonntag ins Bett geht, mit dem Wissen, dass bald schon wieder Montag ist. Wenn es diesen nicht mehr geben würde und die Arbeitswoche nur vier Tage hätte, so müssten die Menschen auch viel weniger arbeiten und sich täglich sehr viel produktiver durch mehr Motivation. Schon seit einiger Zeit fordern Linke und auch Wissenschaftler die Einführung einer 30-Stunden-Woche. Mit der Streichung des Montags wäre man dem Ganzen schon ein Stück näher und es werden somit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Auch nicht zu vergessen, wenn die Woche nur noch sechs anstatt sieben Tagen hat, dann gibt es insgesamt acht Wochenenden mehr in einem Jahr. Mehr Zeit also für die Leute, um sich an den Wochenenden Alkohol, Tabak und weitere Genussmittel zu kaufen. Außerdem gehen an Samstagen die meisten Frauen shoppen. Die Wirtschaft würde sich also sehr über diesen Schritt freuen.

Kritik kommt jedoch aus den eigenen Reihen, denn mit der Abschaffung des Montags, würde auch gleichzeitig der Cyber Monday abgeschafft werden, für viele Piraten der wichtigste Tag im Jahr, denn an diesem könne man sich mit Proviant für die kommenden zwölf Monate eindecken. Ob es denn bei zwölf Monaten bleibt, muss abgewartet werden, eventuell kommt noch der ein oder andere Monat hinzu. Dies würde Sinn ergeben, so die Piraten, da man dann auch gleich über eine neue Jahreszeit nachdenken könnte. Die bisherigen vier reichen nicht mehr aus, Sommer und Winter gibt es sowieso nicht mehr, warum dann nicht einige neutrale Übergangszeiten einführen.

Foto: fvoellmer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *